Banner

Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V.

  
line decor
 
 
 
 

 
 

 

Herzlich Willkommen

im Rosenfreundeskreis Trier der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V.
Die Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V. , gegründet  1883 in Hamburg mit Hauptsitz in Baden-Baden, ist ein anerkannt gemeinnütziger Verein und Mitglied der World Federation of Rose Societies.

Rose

In unserem Freundeskreis finden Rosenliebhaber ein Forum für eines der schönsten Hobbys.
Wir sind bestrebt, Rosenfreunden mit Tipps und Rat bei der Auswahl und Pflege Ihrer Rosen durch Beratung, Schnittkurse, offene Gärten und Vorträge zur Seite zu stehen.

Der Freundeskreis  Trier besteht seit 1991 und wurde gegründet von Frau Dr. Amelie Vogel-v. Daniels mit Unterstützung ihres Mannes Dr. Otto Vogel aus Dodenburg.

Wir sind derzeit über 100 Mitglieder aus dem Raum Trier, Mosel, Eifel und Hunsrück. Wir pflegen die Gemeinschaft, knüpfen soziale Kontakte mit gleichgesinnten und denen, die es werden wollen. Wir organisieren Rosenreisen, Rosenseminare, Rosenfeste und pflanzen Rosen in öffentlichen Anlagen.

Die Gesellschaft sucht alle an Rosen interessierten Menschen zu erreichen um gemeinsam Neues aus der Rosenwelt zu erleben.

Wenn Sie weiterhin neugierig sind, besuchen Sie unverbindlich unsere Veranstaltungen und lernen Sie mehr über das große Spektrum der Rose kennen. Sie sind herzlich eingeladen.

Ihre Freundkreisleiterin
Leonie Schuh

Rose

In Trier hat die Liebe zur Rose Tradition.
Sprichwörtlich ist die Leidenschaft der Römer für die Rose.
„Auf Rosen gebettet“  waren die Teilnehmer von Festgelagen im späten Rom buchstäblich.
Diese Leidenschaft wird auch im römischen Trier, der Augusta Treverorum, zur üppigen Verwendung von Rosen geführt haben.


Spuren der Liebe der Trierer zur Rose finden sich in den mittelalterlichen Liedern der Carmina Burana, in denen die Trierer Rosengärtner gepriesen werden und wiederum einige Jahrhunderte später lässt Friedrich Spee seine
Liebe zur Rose in Trutz Nachtigall erblühen.

Vielleicht ist es daher nicht verwunderlich, dass der erste deutscher Rosenzüchter, der bei Rosenliebhabern in der ganzen Welt berühmt wurde, aus Trier stammt.

Sein Name und die Stadt Trier werden von Rosenkennern in direkte Verbindung gebracht, sowohl national als auch international.

Rose

Trier - die Heimatstadt des weltbekannten Rosenzüchters Peter Lambert.
(1859 –1939)

Im väterlichen Betrieb erwarb er seine Fachkenntnisse, studierte Gartenbau und Gartenarchitektur, später erweiterte er seine Kenntnisse in Luxemburg und Frankreich. Dort wurde die Kunst der Rosenzüchtung bereits im 19. Jahrhundert eifrig praktiziert.

(Lesen Sie mehr über Peter Lambert in separatem Link)